Ein Film von Dustin Hoffman

UK 2012, 98 Min
Regie: Dustin Hoffman
Produzenten: Finola Dwyer, Stewart Mackinnon

Cecily, Reginald und Wilfred leben in einer Residenz für ehemalige Opernsänger. Am 10. Oktober findet, wie jedes Jahr, ein Konzert zu Ehren Verdis Geburtstag statt. Die Ankunft von Opernstar Jean, die einst mit Reggie verheiratet war, mischt das Trio ordentlich auf. Sie mimt noch immer die große Diva und weigert sich, beim geplanten Auftritt als QUARTETT dabei zu sein. Trotz allem kommt das sehnsüchtig erwartete, einmalige Konzert immer näher und ohne sie können Cecil, Wilf und Reggie nicht auftreten.

Dustin Hoffman führt Regie – Oscargewinnerin Maggie Smith, der zweimal nominierte Tom Courtenay, Michael Gambon und Billy Conolly sind sein Cast. Dieses lebhafte Ensemble sorgt für viel Unterhaltung in einer frechen Komödie über die Liebe und das Leben.

Witzig und berührend zugleich, erzählt der Film die Geschichte von vier Freunden, die sich versöhnen und deren Freundschaft durch ihre gemeinsame Liebe zum Applaus neu belebt wird.

scheinwerfer-xs Co-Production

Eine Produktion von BBC Films, Fionla Dwyer Productions, Headline Pictures, Wildgaze Films in Koproduktion mit DCM

Hoffman hat einen genauen Blick für grossartige Gesichter, er hat die Geduld, sie wortlos Lebensgeschichten erzählen zu lassen. Und er ist bescheiden genug, diesmal den anderen, seinen brillanten Schauspielern, die Bühne zu überlassen

Der Spiegel

Nominierungen

Golden Globes 2013

Best Performance by an Actress in a Motion Picture (Maggie Smith)

Jetzt auf DVD, Blu Ray und als VoD

iTunes Amazon

Deutschlandpremiere in Berlin

Am Sonntag, 20. Januar 2013, fand im Rahmen einer Matineé in der Deutschen Oper Berlin die Deutschlandpremiere von Dustin Hoffmans Regie-Debüt QUARTETT statt. Der Filmemacher und seine Stars Dame Gwyneth Jones, Tom Courtenay und Sheridan Smith sowie die Produzentin Finola Dwyer und Casting Director Lucy Bevan, wurden am roten Teppich von zahlreichen begeisterten Fans und Presseleuten empfangen. Unter den vielen prominenten Gästen waren unter anderem Jochen Kowalski, Detlev Buck, Sandra Maischberger, Dieter Moor, Bettina Zimmermann, Natalia Wörner und Ulrich Deppendorf.

Nach der Begrüßung durch den Intendanten der Deutschen Oper Dietmar Schwarz, empfingen die rund 1800 Premierengäste im vollbesetzten Opernsaal den Regisseur und sein Starensemble mit anhaltendem Applaus und Standing Ovations. Die Ko-Produzenten und Verleiher von DCM Dario Suter und Joel Brandeis stimmten das Publikum mit einer kurzen Ansprache auf den Film – die erste Filmpremiere, die jemals in der Deutschen Oper stattgefunden hat – ein. Im Anschluss präsentierten sich Dustin Hoffman und seine Stars unter zehn Minuten langem, tosendem Applaus und erneuten Standing Ovations dem begeisterten Publikum. Auf die Frage, wie es sich anfühle, nun hier als Regisseur zu stehen und nicht als Schauspieler, antwortete Hoffman, er fühle sich gerade nicht so sehr wie ein Regisseur, sondern eher wie ein Tenor in der Mailänder Scala.