Der Tunnel

Bei seiner wöchentlichen Fahrt durch die Schweiz bemerkt ein Student (Michael Schertenleib), dass der Zug ungewöhnlich lange durch einen Tunnel fährt. Sein Unbehagen wächst. Doch die Mitreisenden scheinen nicht beunruhigt, und auch der Schaffner (Detlev Buck) versichert ihm, dass alles in Ordnung sei. Gemeinsam mit dem Zugführer (ebenso Detlev Buck) macht der Student sich auf den Weg zum Führerraum der Lokomotive – doch dieser ist leer. Als auch die Notbremse nicht funktioniert, müssen beide zusehen, wie der Zug immer schneller in den dunklen Abgrund rast.

DER TUNNEL basiert auf der Erzählung von Friedrich Dürrenmatt und ist nach RIEN NE VA PLUS bereits die zweite Regiearbeit von Marc Schmidheiny und Christoph Daniel.

Premiere 38. Filmfestival Max-Ophüls-Preis

Deutschland 2017, 10 min, Im Verleih von Salaud Morisset
Regie: Marc Schmidheiny, Christoph Daniel
Produziert von Kirstin Wille, Marc Schmidheiny, Christoph Daniel, Dario Suter, Joel Brandeis
Ko-Produzenten: Philipp Keel, Christoph Fisser, Charlie Woebcken, Martin Frühmorgen, Holger Lehmann