ART IN THE HOUSE | DCM

Vol II : Nina Hoss & Katrin Gebbe im Videocall

ART IN THE HOUSE! – DAS FORMAT

DCM bringt KünstlerInnen live zu Dir nach Hause, und lädt mit der Reihe ART IN THE HOUSE zu einem exklusiven, privaten und interaktiven Video-Gespräch mit interessanten Persönlichkeiten aus den Bereichen Film, Kunst und Kultur ein.​ Über Zoom kannst Du bequem von zu Hause aus live dabei sein, Fragen (über die Chatfunktion) direkt an den Star-Gast richten oder einfach gemütlich zuschauen und dich inspirieren lassen.​ Aktuelle Themen jenseits eines klassischen Q&As, Einblicke hinter die Kulissen bzw. in die heimischen vier Wände und ein direkter Austausch machen das 50-minütige Gespräch zu einem einzigartigen Erlebnis.

In der zweiten Ausgabe von ART IN THE HOUSE gewährten Hauptdarstellerin Nina Hoss & Regisseurin Katrin Gebbe via Videocall Einblicke hinter die Kulissen ihres Films PELIKANBLUT – AUS LIEBE ZU MEINER TOCHTER. Schau dir hier das ganze Q&A an:

 NINA HOSS & KATRIN GEBBE

 

Nina Hoss wurde 1975 in Stuttgart geboren und stand bereits mit 14 Jahren auf einer Theaterbühne. ​Nach ihrem Schauspielstudium, war sie u.a. am Deutschen Theater Berlin, beim Berliner Ensemble und am Schauspielhaus Zürich engagiert. Erste Kinoerfolge feierte sie mit der Komödie NACKT (2001) und der Bestsellerverfilmung DIE WEISSE MASSAI (2004). ​ Für ihre Rolle in Christian Petzolds Drama YELLA wurde sie 2007 auf der Berlinale als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Christian Petzold und Nina Hoss seit TOTER MANN (2001) und so entstehen in den folgenden Jahren weitere preisgekrönte Filme, wie BARBARA (2012) und PHOENIX (2014). ​Nina Hoss spielt ebenfalls in internationalen Produktionen, u.a. an der Seite von Philip Seymour Hoffman im Thriller A MOST WANTED MAN und in der erfolgreichen Serie HOMELAND. ​

Katrin Gebbe ist eine deutsche Regisseurin und Autorin. Sie dreht erste Experimentalfilme an der Academy of Visual Arts and Design in den Niederlanden und der School of the Museum of Fine Arts, Boston, USA. Kurz darauf folgt das Regiestudium an der Hamburg Media School. Ihr Debütfilm TORE TANZT feiert seine Weltpremiere in der SekIon Un Certain Regard auf dem Cannes Film Festival. Der Film lief auf zahlreichen Festivals und gewann unter anderem den Preis der deutschen Filmkritik, den Bayerischen Filmpreis und den New Auteurs CriIcs’ Award auf dem AFI Fest. Ihr aktueller Film PELIKANBLUT lief bereits auf den Filmfestivals in Venedig, Toronto, Zürich und Hamburg.

PELIKANBLUT – Jetzt nur im Kino

„PELIKANBLUT – Aus Liebe zu meiner Tochter“ kombiniert gekonnt Drama und Psychothriller in einen aufregenden Genremix mit Nina Hoss.

Wiebke (45) lebt zusammen mit ihrer Adoptivtochter Nikolina (9) auf einem idyllischen Reiterhof. Nach vielen Jahren des Wartens, bekommt sie nun die Chance ein weiteres Mädchen, Raya (5), aus Bulgarien zu adoptieren. Nikolina freut sich sehr über das lang-ersehnte Geschwisterchen. Die ersten gemeinsamen Wochen als Familie verlaufen harmonisch und die frischgebackenen Geschwister verstehen sich prächtig. Aber schon bald merkt Wiebke, dass die – anfänglich charmante Raya – etwas verbirgt. Sie wird immer aggressiver und stellt eine zunehmende Gefahr für sich und andere dar. Vor allem Nikolina leidet unter ihren Übergriffen, aber auch Wiebkes Beziehungen und Freundschaften werden auf die Probe gestellt. Um ihre Familie zu retten, muss Wiebke schließlich über Grenzen gehen und eine extreme Entscheidung treffen.