Robert Redford - Ein Hollywoodstar & Gentleman | DCM

Robert Redford verzauberte sein Publikum über Jahrzehnte hinweg. Nun spielt er seine letzte Rolle als charmanter Gauner an der Seite von Sissy Spacek und findet einen alten neuen Anfang in seiner Leidenschaft der Malerei.

 

Oscar©-Gewinner Robert Redford hat in seiner langjährigen Karriere unzählige charismatische Rebellen und Außenseiter gespielt. Er ist vor allem für seine schauspielerische Leistung in den 70er Jahren bekannt. Vom treffsicheren Zugräuber (Zwei Banditen) über einen gewieften Hochstapler (Der Clou) bis hin zum einfühlsamen Tier- und Menschen Therapeut (Der Pferdepflüsterer). Redford wirkte in seiner 60-Jährigen Karriere als Schauspieler und Regisseur in über 50 Filmen mit. In seiner voraussichtlich letzten Rolle verkörpert er in „Ein Gauner & Gentleman“ den Bankräuber Forrest Tucker, der mit seinem unverwechselbaren Charme die Herzen der Zuschauer und das seiner Leinwandkollegin Sissy Spacek (Carrie) erobert.

Die Kriminalkomödie von David Lowery weckt nicht nur durch das 80er Jahre Setting Nostalgie, man erinnert sich auch mit ein wenig Wehmut an Redfords Lebenswerk. Die Rolle des charmanten Gauners ist ihm auf den Leib geschrieben und stellt einen humorvollen, stilsicheren Abgang seiner Schauspielkarriere dar.

In einem Interview mit der Welt spricht Redford über seine Vergangenheit in der Filmindustrie und Aussichten für die Zukunft. Was womöglich wenige wissen: Sein Herz gehörte schon immer der Malerei. Redfords Mutter verstarb bereits in seiner Jugend, was im Verfall seiner schulischen und sportlichen Leistungen resultierte. Es folgte der Verlust seines Stipendiums an der University of Colorado Boulder. Nach Arbeit auf Ölfeldern reiste er nach Paris und Florenz und studierte an Kunstakademien. Aus Freude an der Malerei lebte er für kurze Zeit auch als Straßenkünstler. Redford ist wehmütig über den Verlauf seiner Karriere, da die bildende Kunst währenddessen liegen blieb. Nun legt er die Schauspielerei für diese Liebe beiseite.

Die Medienlandschaft hat ihn jedoch in all den Jahren stark geprägt. Während er schon immer der klassischen Hollywood Gesellschaft fern blieb, antwortet er auf die Frage nach einer Parallele zwischen seiner Figur in „Ein Gauner & Gentleman“ mit Ernüchterung:

„Für Schauspieler und Diebe folgt nach der Freude unweigerlich die Depression. Schauspielern ist eine wahre Freude, aber umrahmt von tausenden schwierigen Augenblicken.“

Es gibt jedoch immer zwei Seiten der Medaille. Während jene schwierigen Augenblicke den Charakter prägen, appelliert er dennoch dazu das Leben auf sich zukommen zu lassen:

„Das Leben wird einfach spannender, während man es lebt: Man wird reflektierter, man erkennt sein eigenes Potenzial besser, und gleichzeitig lernt man, die Dinge besser zu genießen.“

Auch wenn Redford seine Schauspielkarriere an den Nagel hängt, bleibt er mit dem Sundance Institute und der damit  einhergehenden Arbeit als Produzent und Regisseur, der Filmbranche erhalten.

EIN GAUNER & GENTLEMAN ab 28.03. im Kino!

Kino Tickets