Beale Street Premiere | DCM

Am 17. Januar feierte BEALE STREET, der neue Film von Oscar® – Gewinner Barry Jenkins, seine Deutschlandpremiere im Kino International in Berlin.

Der mit Standing Ovations gefeierte Regisseur Barry Jenkins stellte sich nach dem Film nicht nur ausgiebig den Fragen des begeisterten Publikums, sondern auch denen des Bestseller – Autors Benedict Wells (Vom Ende der Einsamkeit). Dabei ging es unter anderem um die Entstehungsgeschichte des Drehbuchs, welches Jenkins in Berlin verfasste, die Besetzung des Films und die Zusammenarbeit mit dem Komponisten Nicolas Britell. Auch im Anschluss ließ es sich Jenkins nicht nehmen, mit den Gästen der Premiere ins Gespräch zu kommen und sich im Foyer des Kinos auszutauschen.

BEALE STREET basiert auf dem Bestseller-Roman des preisgekrönten US-Autors James Baldwin und erzählt eine berührende Liebesgeschichte im Amerika der 70er Jahre, in dem Rassismus gegenüber Schwarzen an der Tagesordnung stand. Die 19-jährige Tish und ihr Verlobter Fonny sind ein junges Paar im ärmlichen Viertel Harlem. Fonny wird fälschlicherweise der Vergewaltigung an einer Puerto-Ricanerin beschuldigt und kommt ohne Prozess unschuldig ins Gefängnis. Kurze Zeit später erfährt Tish, dass sie von Fonny ein Kind erwartet. Mit Zuversicht versichert sie ihm, ihn noch vor der Geburt aus dem Gefängnis zu holen. Mit Hilfe der Familie versucht sie mit allen Mitteln, seine Unschuld zu beweisen….

DCM BRINGT BEALE STREET IN DEUTSCHLAND UND DER SCHWEIZ AM 07. MÄRZ 2019 IN DIE KINOS.