Weltpremiere von WUFF | DCM

Großes Gebell auf dem roten Teppich! Am 17. Oktober hat WUFF – die neue Lebenskomödie mit Herz und Hund von Detlev Buck – seine Weltpremiere im Zoo Palast Berlin gefeiert.

Die Premiere hat das Filmteam, die Hauptdarsteller, Filmemacher und Vierbeiner zusammengebracht. Kostja Ullmann (MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN), Emily Cox (JERKS), Marie Burchard (DIE BÜCHERDIEBIN) und Johanna Wokalek (DIE PÄPSTIN) waren natürlich anwesend. Ebenso wurde Drehbuchautorin Andrea Wilson, deren Roman „Alles Liebe, Wuff“ schon vor dem Kinostart von WUFF beim Harper Collins erschienen war.

Und nicht nur Berlin hat die tierisch gute Lebenskomödie genossen. WUFF hat eine kleine TOURnee durch Deutschland gemacht mit weiteren Premieren am 18.10. in Leipzig im Passage Kino und am 22.10.18 in München im Kino Mathäser.

Mit insgesamt vier BIBI & TINA-Filmen prägte der Regisseur in den vergangenen Jahren die Generation Z und machte eine Reihe von jungen Darstellerinnen und Darsteller einer großen Öffentlichkeit bekannt. WUFF ist die erste Zusammenarbeit zwischen Buck und DCM außerhalb des Bibi & Tina-Universums und gleichzeitig ein weiterer heiterer Film à la Buck.

In mehreren Episoden wird das Leben der vier besten Freundinnen Ella, Cecile, Lulu und Silke gehörig auf den Kopf gestellt. Und dabei mischen die Hunde entscheidend mit: Ella wird von ihrem Freund verlassen und adoptiert den Mischling Bozer. Cecile schlittert gerade in eine Ehekrise –  doch dem sanftmütigen Hund Simpson gelingt es mit seiner Spürnase, nicht nur für die Kinder da zu sein, sondern am Ende sogar den Familienfrieden zu retten. Und Katzenfreundin Lulu datet einen schrägen Hundeliebhaber – ein ziemlich heikles Unterfangen. Silke hingegen versteht sich als professionelle Hundetrainerin blendend mit den Vierbeinern, nur mit den Menschen hapert es, bis sie den Ex-Fußballer Olli kennenlernt…

So finden Hunde und Menschen zueinander und machen WUFF zu einem großen Spaß, nicht nur für Hundefreunde!