DCM feiert zwei Premieren beim Filmfest München 2018

SO WAS VON DA von Jakob Lass und CANDELARIA – EIN KUBANISCHER SOMMER von Jhonny Hendrix Hinestroza

Im letzten Jahr haben wir schon in hoher Dezibelzahl beim Filmfest München gefeiert – mehr magical denn mysteriös ging es bei unserer MAGICAL-MYSTERY-Premiere zu – und in diesem Jahr verdoppeln wir unser Feier-Glück beim #ffmuc.

Raus aus dem Club und wohl ohne Rakete(n) wird SO WAS VON DA das Licht der Welt erblicken und die (Münchener) Welt darf sich freuen mit dem neuesten filmischen (Feuer-)Werk von Jakob Lass auf die bevorstehende Indie-Party eingestimmt zu werden. Alles andere als nordisch unterkühlt – Kühl ist hier nur das Astra! Neben der Premierenvorstellung wird es gleich weitere drei Möglichkeiten geben, #SoWasVonDa schon vor dem Kinostart am 16.08.18 zu sehen. Alle Termine findet ihr hier.

 

Bereits auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig überzeugte Hinestrozas Werk CANDELARIA über ein altes kubanisches Ehepaar, welches Liebe und Leidenschaft wiederentdeckt, und gewann dort 2017 den Regiepreis (GdA – Giornate degli Autori).
Nun kommt CANDELARIA – EIN KUBANISCHER SOMMER über das Filmfest München endlich nach Deutschland, bevor es am 5. Juli 2018 in die Kinos der Republik kommt.
Zu sehen ist der Film in der Reihe Spotlight, die ein ganz besonderes Licht auf den Film werfen wird. Die deutsche Uraufführung findet am 29.06. um 20.00 Uhr in der Münchner Freiheit 1 in Anwesenheit von Regisseur Jhonny Hendrix Hinestroza, den deutschen Produzenten von Razor Film Produktion und dem Darsteller Philipp Hochmair, der im Film den zwielichtigen „Carpenter“ spielt, statt. Alle Termine sind hier zu finden.