Vier neue Filme im Portfolio von DCM | DCM

Auf dem diesjährigen European Film Market (EFM) konnte DCM vier neue Titel erwerben. Zu den Einkäufen zählt der Spielfilm COLETTE von Regisseur Wash Westmoreland (STILL ALICE), der sich der weltbekannten gleichnamigen Schriftstellerin widmet, verkörpert von Keira Knightley (THE IMITATION GAME). Des Weiteren konnten DCM das Biopic L´ODYSSÉE von Wild Bunch erwerben, das die Geschichte des berühmten französischen Meeresforschers Jaques-Yves Cousteau in spektakulären Naturaufnahmen erzählt. Regie führt Jérôme Salle (THE TOURIST). Er versammelt u.a. Lambert Wilson (MATRIX RELOADED), Pierre Niney (YVES SAINT LAURENT) und Audrey Tautou (DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE) vor der Kamera.

DCM hat zudem die Rechte an zwei Dokumentarfilmen von Oscar® -preisgekrönten Regisseuren gesichert: ZERO DAYS – der im Berlinale Wettbewerb lief – von Alex Gibney (GOING CLEAR: SCIENTOLOGY AND THE PRISON OF BELIEF) beleuchtet die Gefahren eines drohenden Cyberkrieges, MARADONA von Asif Kapadia (AMY) hingegen widmet sich dem turbulenten Leben der argentinischen Fußballlegende mit bisher noch nie veröffentlichtem Material.

Die neuen DCM-Filme im Überblick:

ZERO DAYS

Ein paar Zeilen Programmcode, die die Infrastruktur eines ganzen Landes zerstören können: Oscar-Preisträger Alex Gibney beleuchtet in seiner neuen Dokumentation ZERO DAYS die drohenden Gefahren eines möglichen Cyberkrieges. Was nach ferner Zukunftsmusik klingt, hat bereits begonnen: mit ausgefeilten Viren wie STUXNET wurden vor wenigen Jahren ganze Atomkraftwerke unbrauchbar gemacht. Wie groß ist die Gefahr, dass solche Computerviren die erste neue Massenvernichtungswaffe des 21. Jahrhunderts werden?
ZERO DAYS lief beim EFM im Wettbewerb und wurde produziert von Alex Gibney, Marc Shmuger und Olga Kuchmenko. Die Veröffentlichung von DCM ist für das 3. Quartal 2016 geplant.

L’ODYSSÉE (THE ODYSSEY)

Eine hochkarätige Besetzung vor einer beeindruckenden Kulisse verspricht das Biopic L’ODYSSEY, das DCM von Wild Bunch erworben hat. L’ODYSSÉE erzählt vom Leben des berühmten Meeresforscher und Pionier Jacques-Yves Cousteau. Im Zentrum des Films steht die Beziehung zu seiner Frau und seinen Söhnen, mit der er eine lange und intensive Zeit auf dem Forschungsschiff Calypso verbracht hat. Regisseur Jérôme Salle (THE TOURIST) versammelt Lambert Wilson (MATRIX RELOADED) als Jaques-Yves Cousteau, Pierre Niney (YVES SAINT LAURENT) als Sohn Philippe und Audrey Tautou als seine Ehefrau (DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE) vor der Kamera. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Brasilien, Südafrika, Kroatien und – zum ersten Mal für einen Spielfilm überhaupt – in der Antarktis. Herausgekommen ist ein bildgewaltiges Epos, das auf der großen Kinoleinwand seine volle Magie entfaltet.

L’ODYSSÉE wurde produziert von Nathalie Gastaldo, Philippe Godeau, Olivier Delbosc und Marc Missonnier. Ein Kinostart ist für den Herbst 2016 geplant.

COLETTE

COLETTE erzählt die faszinierende Geschichte der Frau hinter den skandalösen Claudine-Romanen, die im Frankreich des frühen 20. Jahrhunderts die Gesellschaft polarisierten. Keira Knightley übernimmt dabei die Hauptrolle des Films, der ihren Aufstieg vom Landmädchen zum Literaturstar und den Kampf um ihre Unabhängigkeit nachzeichnet.
COLETTE wird produziert von Christine Vachon und Elizabeth Karlson (CAROL), Regie führt Wash Westmoreland (STILL ALICE). Die Dreharbeiten werden im Mai 2016 beginnen. DCM hat von HanWay die Rechte für den gesamten deutschsprachigen Raum erworben und wird den Film 2017 in die Kinos bringen.

MARADONA

Erst am vergangenen Sonntag wurde er für AMY mit dem Oscar ausgezeichnet – in seinem neuen Film widmet sich Regisseur Asif Kapida und sein Team der argentinischen Fußballlegende DIEGO MARADONA. Der Fokus des Filmemachers liegt dabei auf Maradonas Zeit beim SSC Neapel. Im September 1984 warb der Verein, der zuvor noch nie einen Titel gewonnen hatte, den wichtigsten Fußballstar der Welt mit einer Rekordsumme ab. Die kommenden sieben Jahre wurden zu einer Achterbahnfahrt für Maradona, zwischen Aufstieg und Fall, Partys und Drogen.
MARADONA entsteht in Zusammenarbeit und Zustimmung von Diego Maradona, der dem Filmteam uneingeschränkten Zugriff zu noch nie veröffentlichtem Privatmaterial ermöglicht hat. Produziert wird der Dokumentarfilm von James Gay-Reese (AMY) und Paul Martin (RONALDO). Die Rechte hat DCM von Altitude Film erworben. Fertigstellung und Kinostart ist das Fußball-WM-Jahr 2018.